Willkommen Gast  

Nachrichten

AGDS: 23 junge Botschafter Namibias aus Deutschland zurück

Veröffentlich: 08.02.2016, 09:26 Uhr
Dieser Beitrag wurde 549 mal gelesen.

23 junge „Botschafter Namibias“ aus Deutschland zurück


„Meine deutsche Austauschfamilie ist sehr nett und freundlich, jetzt ist sie meine zweite Familie und ich freue mich schon auf den Besuch meiner Gastschwester, die im Juni nach Namibia kommen wird.“ So und ähnlich begeistert äußerten sich 23 namibische Schülerinnen und Schüler, die kürzlich von ihrem Schüleraustausch in Deutschland zurück gekehrt waren und am 4. Februar 2016 vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Namibia, Christian Schlaga, sowie Vertretern der Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia (AGDS) zu einem Erfahrungsaustausch ins kürzlich eröffnete Goethe Institut eingeladen wurden.

Die AGDS ermöglicht zusammen mit dem VDA (Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland eV) seit vielen Jahren namibischen Jugendlichen einen 10-12 wöchigen Aufenthalt in Deutschland.

 IMG_2904

Die Deutschlernenden werden in deutschen Gastfamilien untergebracht und besuchen während ihres Aufenthalts die Schule des Partnerkindes. Als Botschafter Namibias leisten die Jugendlichen einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Überwindung von gegenseitigen Vorurteilen und für die deutsch-namibische Freundschaft. Die diesjährige Gruppe ist Mitte Januar mit vielen Eindrücken und guten Deutschkenntnissen aus Deutschland zurückgekehrt.

IMG_2908 

Im Gegenzug erhalten die namibischen SchülerInnen im Zeitraum Juni - September ein Gastkind aus Deutschland, das Namibia und seine Menschen kennen lernen möchte.
Die Einladung ins Goethe Institut wurde von den Schülerinnen und Schülern zu Berichten und intensivem Austausch genutzt.
Botschafter Schlaga war von den sehr guten Deutschkenntnissen der Jugendlichen beeindruckt und äußerte sich zufrieden über den Erfolg des Austauschprogramms: „Dieser mehrwöchige Austausch gibt den jungen Leuten wohl die beste Möglichkeit, sich intensiv mit der deutschen Sprache zu befassen und gleichzeitig das Alltagsleben in Deutschland zu erleben. Es werden neue Freundschaften geknüpft und somit ein wichtiger Beitrag zur deutsch-namibischen Freundschaft geleistet. Mit den gewonnenen Deutschkenntnissen können viele der Jugendlichen ein von Deutschland anerkanntes Sprachzertifikat (z.B. DSD-Prüfung) ablegen, um später evtl. in Deutschland studieren zu können“.
Auch Ramona Hälbich von der Otjiwarongo Secondary School berichtete begeistert über ihren Aufenthalt in Deutschland: „Ich kann jedem raten, an einem Schüleraustausch teilzunehmen. Es ist eine einmalige Erfahrung, an die man sich lebenslang gerne erinnern wird.“
Der Schüleraustausch wird seit vielen Jahren von der deutschen Botschaft finanziell und logistisch gefördert. Der diesjährige Schüleraustausch wurde mit rund 80.000 N$ bezuschusst, um v. a. Jugendlichen, deren Eltern sich den Eigenanteil nicht in voller Höhe leisten können, die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Spendenaktion

index.php?module=Nachrichten&func=display&sid=33

Veranstaltungen



keine
Schließen
E-mail It