Willkommen Gast  

FAQ

Aktuellste Frage

Frage

Antwort

Wie entstand DiN?

Im Jahr 2007 wurde in Windhoek die Initiative Deutsch in Namibia (DiN) gegründet – als Ergebnis von Beratungen, die seit 2006 unter Federführung des Deutschen Kulturrats (DKR) mit Vertretern der Medien, der Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia (AGDS), der Universität Namibia (UNAM) und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland stattgefunden haben.


Was ist DiN?

Deutsch in Namibia erkennt die Notwendigkeit, die deutsche Sprache in Namibia zu fördern, denn

  • sie ist die Muttersprache von etwa 20000 Namibiern
  • sie ist eine Brücke zwischen Menschen in Namibia sowie zwischen Namibia und den deutschsprachigen Ländern in Europa.

Deutsch in Namibia geht davon aus, dass die Zukunft der deutschen Sprache und Kultur ohne die zielstrebigen Bemühungen der deutschsprechenden Namibier und die Unterstützung von Instanzen und Personen aus den deutschsprachigen Ländern Europas nicht gewährleistet ist.

DiN ist eine Austausch- und Sammelstelle für Deutschunterstützer. Wer eine Veranstaltung (Ankündigung + Bilanz) oder irgendwelche andere Aktionen/Informationen hat, kann sie über den Öffentlichkeitsbeauftragten an alle anderen, vor allem auch an die Medien, weiterleiten.


Was sind die Ziele von DiN?

DiN hat sich zum Ziel gesetzt, die Deutschsprachigkeit in Namibia zu fördern durch:

  1. die Unterstützung des muttersprachlichen und des fremdsprachlichen Deutschunterrichts an Schulen, tertiären Institutionen und in Schülerheimen
  2. die Schaffung und Durchführung einer Fachberatung für Deutsch in Namibia
  3. die finanzielle Unterstützung von Lehramtsanwärtern
  4. die Förderung der Aus- und Weiterbildung von Journalisten und Redakteuren
  5. die finanzielle Unterstützung von Lehrkräften, Erziehern, Journalisten und Redakteuren aus Deutschland und anderen Ländern, die sich für eine Tätigkeit im deutschsprachigen Bereich in Namibia verpflichten
  6. irgendwelche weitere Aufgaben, die zu Förderung und zum Erhalt der Deutschsprachigkeit in Namibia beitragen.

Deutsch in Namibia versteht sich als eine Lobby- und Finanzierungsinstanz, die die erforderlichen Mittel bereitstellen soll, die von einem Kuratorium verwaltet werden. Die Durchführung der einzelnen Aufgaben obliegt den bestehenden Vereinen, Organisationen und Instanzen.


Wie kann ich DiN unterstützen?

Wenn auch Sie diese Bemühungen unterstützen wollen, dann wenden Sie sich bitte an das Kuratorium DiN, Postfach 5662, Windhoek, E-Mail: info@deutschinnamibia.org – oder rufen Sie an, Tel. +264-61-401201.

Spenden können auf folgende Konten eingezahlt werden:
In Namibia (Kontoinhaber: Deutscher Kulturrat):
Stichwort: Deutsch in Namibia
Nedbank    
Konto-Nummer:11 000 261 590
Bankleitzahl/Branch Code: 461609 (Main Branch)

In Deutschland (Kontoinhaber: Deutsch-Namibische Entwicklungsgesellschaft e.V. (DNEG), Pfarrgasse 12, D-63916 Amorbach):
Stichwort: Deutsch in Namibia
Sparkasse Amorbach
Konto-Nummer: 620 311 050
BLZ: 796 500 00
Deutsche Spender erhalten auf Wunsch eine steuerlich absetzbare Spendenquittung von der DNEG.


Spendenaktion

index.php?module=Nachrichten&func=display&sid=33